Neues aus der Kunstsammlung: Friedrich Nierholz

Der Erwerb von vier Werken des Karlsruher Malers Friedrich Nierholz bot Anlass, in diversen Archiven nach Informationen zu diesem weitgehend in Vergessenheit geratenen Künstler zu suchen. Herausgekommen ist neben der Vorstellung der angekauften Werke auch ein interessantes Lebensbild.

Aus einer Karlsruher Handwerkerfamilie stammend, wurde der 1876 geborene Nierholz Entwurfszeichner an der Karlsruher Kunstgewerbeschule. Er schuf repräsentative Gebrauchsgrafik und entwarf Inneneinrichtungen. Nebenbei hielt er die badische Landschaft, vor allem den Schwarzwald, im Bild fest. Obwohl damals schon um die 40, nahm er noch am Ersten Weltkrieg teil, bevor sich in den Nachkriegsjahren seine Spur verliert.

Das kurze Lebensbild ist mit zahlreichen Weblinks zu weiterführenden Digitalisaten, mit Abbildungen weiterer Werke des Künstlers im Kunsthandel sowie Links zu historischen Auktionen seiner Werke angereichert und soll als Ausgangspunkt für weitergehende Recherchen dienen.

Vier Werke von Friedrich Nierholz erworben